Themen

Für die Einen steht die Versalzung der Werra im Vordergrund, für die Anderen geht es darum, die Arbeitsplätze im Kalibergbau zu erhalten. Klar ist, dass der Kalibergbau negative Auswirkungen auf die Gewässer, das Grundwasser und die weitere Umwelt in der Region hat - mit entsprechenden Folgen für diejenigen, die die Gewässer nutzen. Klar ist aber auch, dass der Kalibergbau nicht nur für die direkt Beschäftigten und das Unternehmen K + S AG wichtig ist, sondern auch für die Wertschöpfung, insbesondere in einer strukturschwachen Region.

Über diese Themen wird seit langem diskutiert und geforscht. Somit steht für die Arbeit des Runden Tisches eine große Bandbreite an bereits vorhandenen Informationen zur Verfügung. Auf dieser Internetseite werden die wichtigsten Informationen bereit gestellt. Das sind die Informationen, die nötig sind, um sich ein umfassendes Bild über die Situation zu verschaffen. Und um die vom Runden Tisch erarbeiteten Lösungsvorschläge verstehen und beurteilen zu können.

Hier finden Sie derzeit verfügbare wichtige Informationen entweder direkt als Download oder als weiterführender Link. Die Informationsbasis wird laufend ergänzt.

Auch auf den Sitzungen des Runden Tisches werden Vorträge zu den verschiedenen Themenbereichen gehalten. Die Beiträge sind unter den jeweiligen Themen zu finden. Sie sind aber auch zusätzlich der jeweiligen Sitzung zugeordnet und können dort heruntergeladen werden.